Spezielle Luftpolsterfolie sorgt für optimale Verpackung

– besonders belastbare Folie mit großen Polstern

– fest und dennoch luftig verpackt

– vor Ort aufblasen und damit wertvolle Lagerfläche sparen

Schwere Einzelteile sind eine Herausforderung für jeden, der sie heil auf den Weg bringen möchte. Denn sie können nicht einfach lose in einen Karton gegeben werden. Sind sie von zu wenig Luft umschlossen, zerstören sie die Umverpackung oder nehmen am Ende selbst Schaden. Umgehen kann man dies mit dem richtigen Verpackungsmaterial. Chips oder Papier sind jedoch nicht die richtige Wahl. Denn sie machen den Verpackungsprozess aufwändig und teuer. Eine spezielle Luftpolsterfolie namens NewAir dagegen sorgt dafür, dass alles heil und sicher an seinem Bestimmungsort ankommt. NewAir kann direkt an der Verpackungsstation mit Luft gefüllt werden. Das macht ihren Einsatz besonders flexibel. Die Experten von der Wiederstein Verpackungen beraten dabei, wie man seine Verpackungsprozesse mit diesem Material besonders effizient gestalten kann.

Zwischen Chips und Packpapier kann ein schweres Teil ganz leicht verrutschen“, weiß Inhaber und Verpackungsexperte Fred Künkler. „Deshalb ist es besser, solche Produkte gut in Luftpolsterfolie einzuwickeln“, erklärt er. Doch die übliche dünne Folie hält schweren Teilen nicht immer stand. Dann sind die Polster plattgedrückt und das Teil kann in der Umverpackung hin- und her rutschen.

Die kräftige aufgeblasene Folie NewAir dagegen polstert auch schwere Produkte optimal und hält auch einem höheren Gewicht stand. Wer sie geschickt einsetzt, riskiert keine kostspieligen Transportschäden. Ideal geeignet ist NewAir auch für die Unternehmen, die viel Luftpolsterfolie benötigen, aber wenig Platz haben. Denn die Folie wird an der Packstation erst mit Luft gefüllt. Das macht die Folienrolle im wahrsten Sinne schlank. Der Pack-Profi erzeugt also das Volumen genau dort, wo er es benötigt: direkt am Paket. Wer möchte, kann NewAir auch fix und fertig auf Rolle beziehen. Dann steht sie flexibel an mehreren Packstationen zur Verfügung.

Doch mit der Folie allein ist es nicht getan. Sie sollte auch möglichst effizient eingesetzt werden. Am besten gelingt das über Kreuz. So ist das zu schützende Teil an allen Seiten optimal geschützt.

Die Experten von Wiederstein unterstützen ihre Kunden gern dabei, das richtige Verpackungsmaterial und die richtige Packmethode für ihre Kunden zu finden. Dazu lassen sie sich immer genau passend zu dem zu verpackenden Teil etwas einfallen. Denn hohe Verpackungskosten entstehen nicht zuletzt durch den manchmal viel zu aufwändigen Verpackungsvorgang.

Experte Künkler: „Wir suchen gemeinsam mit unseren Kunden immer den effizientesten und schnellsten Weg zur passenden Verpackung. Unsere jahrelange Erfahrung setzen wir ein, um alle Prozesse so gut wie möglich zu optimieren. Die Kunden sparen damit Zeit, schützen ihre Produkte und schonen in sehr vielen Fällen auch noch die Umwelt.“