Wollen Sie wirklich einen Imagefilm?

Wer als Unternehmen an Film denkt, denkt häufig an Imagefilme. Leider. Bei Film-Profis ist dieses Genre gern als Industrie-Porno verschrien (entschuldigen Sie bitte die Ausdrucksweise).

Automechanika 2012: InterviewWer einen solchen Imagefilm plant, sollte sich gut überlegen, was er damit bezwecken will. Denn anders als noch vor wenigen Jahren erfüllt diese Art Film heute kaum noch ihren Zweck. Viel sinnvoller ist es oft, die eigenen Produkte gut in Szene zu setzen.

Filme für B-to-B-Kommunikation interessant

Das ist gerade für Unternehmen interessant, die sich in einem reinen B-to-B-Umfeld bewegen, sich also nicht an Endverbraucher wenden. Sie können mit gut gemachten Produktvideos ihr Produkt oft besser erklären als mit einer Broschüre. Der Vorteil gegenüber dem Druck liegt auf der Hand: das Video lässt sich besser im Netz verbreiten und Druckkosten entstehen auch nicht.

Na klar, ein vernünftiges Nebeneinander verschiedener Medien kann auch Sinn machen. Es kommt ganz darauf an, was man erreichen möchte. Sie wollen einen PR-Film produzieren? Wir unterstützen Sie gern. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

By | 2014-11-10T16:42:16+00:00 10. November 2014|

About the Author:

PR mit journalistischen Wurzeln. Pressearbeit für renommierte mittelständische Unternehmen, Öffentlichkeitsarbeit im B to B-Bereich. Stark auf die Automobilbranche und den technischen Bereich fokussiert. Zwischen Frankfurt und Köln,